Änderung der Umsatzsteuer

Änderung der Umsatzsteuer für ein halbes Jahr

 

Die Große Koalition hat sich auf ein Konjunkturpaket geeinigt, das die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise abfedern soll. Im Rahmen dessen werden unter anderem die Umsatzsteuersätze ab 01. Juli für 6 Monate von 19 % auf 16 % sowie von 7 % auf 5 % gesenkt.

Für die Berechnung des verringerten MwSt.-Satzes ist
ausschließlich das Leistungsdatum maßgebend.

Keinen Einfluss hat dagegen das:
– Datum des Vertragsabschlusses
– Rechnungsdatum
– Datum der Zahlung (Überweisung/Abbuchung)

 

Achten Sie deshalb jetzt ganz besonders auf ein korrektes Leistungsdatum. Bei unserer Maschinenring-Abrechnung wird dann automatisch der richtige Steuersatz verwendet und ausgewiesen.

Kontakt

Rainer Tiefel

Tel.:      09127/ 9548660
E-Mail: rainer.tiefel@mr-fuerth.de

LKW-Fahrer/Gärtner/Landwirt (m/w/d) gesucht!

LKW-Fahrer/Gärtner/Landwirt (m/w/d)
Wir suchen ab sofort einen motivierten Mitarbeiter für unseren Gemüsebaubetrieb.
Gerne auch nur stundenweise nach Rücksprache.
Führerschein Klasse C + T erforderlich. Nürnberg/Kraftshof.
Tel. (01 51) 50 777 801

Deutsche Saatgut – MBF GmbH neuer 

Deutsche Saatgut – MBF GmbH neuer Vertriebspartner

 

Die Deutsche Saatgut hat interessante Angebote für Maschinenringmitglieder. Hier finden Sie einen Flyer mit den aktuellen Sorten . Denken Sie schon jetzt an die Bestellung Ihres Zwischenfruchtsaatgutes, bei Bestellung bis Ende Mai gibt es einen Frühbezugsrabat.

Bei Interesse melden Sie sich telefonisch in unserer Geschäftsstelle, wir sind ab sofort Vertriebspartner der Deutschen Saatgut im Maschinenringgebiet Fürth. Der Vertrieb und Verkauf für die Deutsche Saatgut erfolgt über unsere Maschinenringtochter MBF GmbH.

Kontakt

Andrea Hofmockel

Tel.: 09127/95 48 660
E-Mail: andrea.hofmockel@mr-franken.de

Funkgeräte nur noch mit Freisprecheinrichtung

Funkgeräte nur noch mit Freisprecheinrichtung

Die bisher in der Straßenverkehrsordnung (StVO) fest­ge­schriebene Übergangsfrist endet wie geplant zum 30.06.2020.

Funkgeräte durften – im Gegensatz zu Handys – bisher auch während der Fahrt in die Hand genommen und benutzt werden. Dieses Privileg endet nun!

Für die Verwendung von Funkgeräten während der Fahrt gelten

ab dem 1. Juli 2020

die gleichen Vorgaben wie für den Gebrauch anderer elektronischer Geräte:

Die Benutzung erfordert eine Freisprechanlage oder ein Headset. 

Selbstfahrende Arbeitsmaschinen (SAM) – Erlass 2020

Selbstfahrende Arbeitsmaschinen (SAM) – Erlass 2020

 

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr hat die angekündigten neuen Anwendungshinweise für überbreite selbstfahrende Arbeitsmaschinen (über 3,00 m bis 3,49 m) der Land- und Forstwirtschaft an die Genehmigungsbehörden und Straßen­verkehrs­behörden sowie die Bayerische Polizei verschickt. Die neuen und endgültigen Anwendungs­hinweise zur StVO sind zum 01.01.2020 in Kraft getreten.

Wie bereits die Vorgängervariante 2015 ist der neue Erlass nur für überbreite SAM anwendbar, und nicht für angehängte bzw. angebaute überbreite Arbeitsgeräte gedacht. Sowohl bei der Formulierung des Erlasses selbst als auch bei einzelnen Punkten gibt es vereinzelt noch Klärungsbedarf über die genaue Auslegung. Die landwirtschaftlichen Verbände sind gemeinsam mit dem StMELF im engen Kontakt mit dem Innenministerium, um alle offenen Punkte zeitnah zu klären.

 

Die wichtigste Neuerung im Erlass 2020 ist sicherlich die Auflage,

grundsätzlich ein vorausfahrendes privates Begleitfahrzeug (BF-lof) einzusetzen.

Davon abgesehen werden kann im Einzelfall:

  • Auf allen Straßen nachts und in der Dämmerung
  • Auf allen Innerortsstraßen (Ortstafel Zeichen 310)
  • Auf allen Feld- und Waldwegen mit entsprechender Kennzeichnung
  • Auf Straßen mit einem befestigten Fahrbahnbelag von 6,00 Meter und mehr; das Bankett gilt nicht als befestigt.
  • Auf Straßen mit durchgängigen Sichtweiten über 100m
  • Auf Straßen mit dauerhaften und durchgehenden Geschwindigkeitsbeschränkungen von 70 km/h oder niedriger (etc.)

 

Darüber hinaus gibt es detaillierte Vorgaben zur Kennzeichnung der SAM und des Begleitfahrzeugs, sowie zur Kommunikation zwischen SAM und Begleitfahrzeug:

  • Ausnahmegenehmigung nach §29 muss vorhanden sein und eingehalten werden
  • Ausrüstung der Selbstfahrenden Arbeitsmaschine (SAM) mit dem „Bayernpaket“
  • Die SAM muss hinten mit einem Schild „CONVOI EXCEPTIONNEL“ gekennzeichnet werden (wir hoffen, dass es hier evtl. noch eine deutsche Textvariante kommt!)
  • Das Begleitfahrzeug muss mit einem gelben Rundum-Licht ausgestattet sein
  • Am Begleitfahrzeug muss vorne ein Schild „Überbreite folgt“ sichtbar angebracht sein
  • Die Hinweisschilder müssen den Vorgaben entsprechen – Größe min 1100 x 400 mm
  • Das Begleitfahrzeug sollte etwa 100 m bis 150 m vor der SAM fahren
  • Ständige Sprechverbindung zwischen den Fahrzeugführern per Funk (nicht Handy!)

 

Die bestehenden Ausnahmegenehmigungen bleiben bis zu ihrem individuellen Ablauf gültig! Bei Verlängerungen oder bei Neubeantragungen gilt dann der SAM-Erlass 2020.

Alle Angaben sind ohne Gewähr, da laut Innenministerium kurzfristige Änderungen und Ergänzungen, aufgrund eines laufenden Gutachterverfahrens, nicht ausgeschlossen werden können! Details und weitere Auskünfte dazu können im zuständigen Landratsamt bzw. der jeweiligen Genehmigungsbehörde gegeben werden.

 

 

Hinweise zu Corona

Geänderte Geschäftszeiten und Corona- Regelungen in der Geschäftsstelle

Nachdem die Regierung Lockerungen für den Einzelhandel zugelassen hat, möchten wir auch unser Büro wieder Schrittweise für den Kundenverkehr öffnen.

Ein Besuch unserer Geschäftsstelle ist deshalb wieder möglich, aber nur nach telefonischer Terminabsprache! Außerdem ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes beim Besuch unseres Büros Pflicht.

Von spontanen Besuchen unserer Geschäftsstelle bitten wir weiterhin unbedingt abzusehen. Wenn Sie Unterlagen in der Geschäftsstelle abgeben möchten, schmeißen Sie diese bitte in unseren Briefkasten. Über unsere Klingelanlage können Sie mit uns kommunizieren und uns mitteilen, dass Sie etwas abgegeben haben.
Wenn Sie etwas aus der Geschäftsstelle abholen möchten, melden Sie sich bitte vorher telefonisch in der Geschäftsstelle, unsere Mitarbeiter legen die Dokumente oder Waren dann vor der Tür für Sie bereit. Wir haben hierfür extra einen Außenbereich vor unserem Büroeingang eingerichtet

Bitte beachten Sie auch weiterhin unsere derzeit geänderten Öffnungszeiten bis voraussichtlich Ende August:

Montag – Donnerstag: 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Freitag:                           08.00 Uhr bis 12.30 Uhr

 

Wir bitten Sie nachdrücklich, sich an diese Maßnahmen zu halten. Nur so ist gewährleistet, dass die Geschäftsstelle weiterhin für Sie geöffnet und erreichbar bleiben kann!

Je besser die Maßnahmen von allen umgesetzt werden, desto schneller können wir wieder zum Normalbetrieb übergehen. Wir müssen in dieser schwierigen Zeit, mehr denn je aufeinander achten.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Ihr Maschinenring – Team

 

Rainer Tiefel

Tel.:      09127/ 9548660
E-Mail: rainer.tiefel@mr-fuerth.de