Rückblick von der Mitgliederversammlung

Am 13. Oktober 2022 fand in der Seebachtalhalle in Möhrendorf die Mitgliederversammlung des Maschinen- und Betriebshilfsring Regnitz-Franken e.V. statt.

 

Der Maschinen- und Betriebshilfsring Regnitz-Franken e.V. hat aktuell 2.224 Mitglieder und konnte 2021 landwirtschaftliche Dienstleistungen in Höhe von 6.549.636 € abrechnen, wie Geschäftsführer Ralf Wagner berichten konnte. In krassem Gegensatz zu diesem Jahr gab es 2021 ausreichend Regen während der Vegetationsperiode und damit auch gute Erträge. Sein besonderer Dank galt den Dorfhelferinnen und Betriebshelfern, die im letzten Jahr 21.838 Stunden wegen Krankheit, Tod und Schwangerschaft bei den landwirtschaftlichen Familien im Einsatz waren, damit das Leben der Familien und deren Tiere weitgehend geordnet weitergehen kann.

Landrat Alexander Tritthart (ERH) bedankte sich beim Vorsitzenden Rudolf Groß und seinem Team für die Organisation dieser wichtigen Dienstleistungen und versprach sich weiterhin fördernd dafür einzusetzen. Der Bürgermeister der Thomas Fischer (Stadt Möhrendorf) machte deutlich, dass es wichtig sei in der Gemeinde um Verständnis für landwirtschaftliche Notwendigkeiten zu werben.

Staatsminister Joachim Herrmann dankte den anwesenden Landwirten für Ihren wertvollen Beitrag zur Ernährung und Energiegewinnung. Gerade in Krisenzeiten werde dies besonders deutlich.

MdL Walter Nussel sagte zu, sich weiterhin für Entbürokratisierung und eine gerechte Förderung in der sozialen Betriebshilfe einzusetzen.

Auch aus den Töchterfirmen wie der MR Maschinenring Franken GmbH, der MR Pro & Ha GmbH & Co.KG, der Biomasseliefergesellschaft mbH und der MR Verbund GmbH berichtete der Geschäftsführer von einem sehr erfolgreichen Jahr. Die Zusammenarbeit werde hier nicht nur gefordert, sondern auch mit den benachbarten Maschinenringen und beteiligten Organisationen zum Nutzen aller gewinnbringend umgesetzt.

Den Kassenbericht trug der Geschäftsstellenleiter Stephan Spitzer vor und berichtete von einem hervorragenden Ergebnis. Wie schon im umfangreichen Geschäftsbericht erwähnt, trugen im abgelaufenen Jahr viele Teilbereiche der Maschinenringarbeit vor Ort dazu bei.

Raphael Haug’s Fachvortrag zum Thema „Energiemarkt im Aufruhr – was tut sich an der Strombörse, bei Photovoltaik und ausgeförderten Anlagen?“ fand großes Interesse bei den Mitgliedern. Allerdings wurde auch deutlich, dass vieles kompliziert und nicht pauschal zu beantworten ist. Ob die komplette Einspeisung, Eigenverbrauch oder Direktvermarktung der erzeugten Strommengen die bessere Alternative sei, müsse man immer an der konkreten Anlage durchrechnen.

In seinem Schlusswort sprach der stellvertretende Vorsitzende Florian Wendler den Mitgliedern und dem Büroteam seinen Dank für die geleistete Arbeit aus und wünschte allen Anwesenden gutes Wetter im Sinne der Landwirtschaft, Gesundheit und Glück in Familie und Hof. 

Kontakt

Ralf Wagner Tel.: 09135 / 73 66 69-11 E-Mail: ralf.wagner@mr-franken.de